Der gebürtige Duisburger Till Reiners ist Sohn einer Germanistin und eines Berufspolitikers. Über Abitur und Studium der Politikwissenschaften führte ihn sein Weg früh aus dem Ruhrgebiet weg Richtung Trier. Dort fand er als Student zur Hochschulpolitik und zum Ensemble „TheaterUmriss“, bevor er 2009 gen Berlin weiterzog und sein Studium abschloss. Im selben Jahr machte er sich im Poetry Slam durch diverse Finalteilnahmen und Titel einen Namen.

Sein erstes Kabarett-Soloprogramm feierte 2011 Premiere. Unter dem Titel „Da bleibt uns nur die Wut“ ist Till Reiners seitdem auf den deutschen Kleinkunstbühnen unterwegs und konnte auch in dieser Sparte mehrere Auszeichnungen erringen. In seinen Texten befasst sich Reiners mit der Frage nach dem Richtig und dem Falsch und den Problemen einer gespaltenen Gesellschaft, ohne jedoch den Aspekt der Unterhaltung zu vergessen.

Steckbrief

Geboren am 3. März 1985 in Duisburg

Aktiv von 2009 - heute

Genre: Kabarett, Poetry Slam

Preise und Erfolge:

  • Bielefelder Kabarettpreis
  • Silberner Stuttgarter Besen
  • St. Ingberter Pfanne
  • Goldener Rostocker Koggenzieher
  • Deutscher Kabarett-Preis (Förderpreis)
  • Jugend kulturell Förderpreis 2014 “Kabarett & Co”