Um einen Eindruck von Masud Akbarzadeh zu bekommen, gibt es eigentlich nur eins: seine Show besuchen. Selbst der offizielle Pressetext hat genau dies als zentrale Botschaft und tatsächlich ist es schwer, die Comedy von Masud in Worte zu fassen. Zwar spielt er auch mit den Klischees seiner iranischen/persischen Herkunft, Ethno-Comedy im eigentlich Sinne macht er aber nicht. Er spricht auch das Single-Leben an, lässt diesen (angeblich) persönlichen Hintergrund aber nicht zur alleinigen Basis seiner Geschichten werden. Stattdessen greift er mit Vorliebe skurrile oder lustige alltägliche Situationen auf, die jeder kennt und bezieht das Publikum immer wieder in sein Programm ein. Wohldosiert überspitzt er dabei immer wieder seine Anekdoten, um denen, die sich darin wiederfinden, das Gefühl der Peinlichkeit zu nehmen und alle lachen zu lassen. Aber wie gesagt: sollte man einfach selbst mal hingehen.

Steckbrief

Aktiv von 2012 - heute

Genre: Comedy, Kabarett

Preise und Erfolge:

  • NDR Comedy Contest