Zeichen für Meinungsfreiheit

Sonderausgabe der “Mitternachtsspitzen”

Jürgen Becker und Wilfried Schmickler wollen ein Zeichen setzen. / Foto: WDR/Melanie Grande
Jürgen Becker und Wilfried Schmickler wollen ein Zeichen setzen. / Foto: WDR/Melanie Grande

Die Kabarett-Sendung „Mitternachtsspitzen“ im WDR erscheint mit einer Extra-Ausgabe anlässlich des terroristischen Anschlags auf die Redaktion des französischen Satire-Magazins „Charlie Hebdo“. Die Sendung wird am Samstag, den 17. Januar 2015 um 21.45 Uhr im WDR ausgestrahlt.

Jürgen Becker, Wilfried Schmickler und Uwe Lyko wollen damit ein Zeichen für die Meinungsfreiheit setzen und haben sich zusätzliche Gäste zur Unterstützung geholt: Enissa Amani, Thomas Reis und Serdar Somuncu wollen ebenfalls unterstreichen, das auch sie das große Gut der freiheitlich-demokratischen Grundordnung inklusive der damit verbundenen Möglichkeit, seine Ansichten frei zu äußern, zu schätzen wissen. Schließlich gelte laut Jürgen Becker vor allem folgendes: „Die Satire ist älter als alle derzeit gängigen Weltreligionen.“